Swiss Iron System SIS

Das Swiss Iron System SIS ermöglicht eine individuelle Diagnostik und Therapie. Eisenmangelpatienten brauchen in erster Linie das ihnen fehlende Eisen. Weil die Schulmedizin und die WHO dazu keine Richtlinien kennen, hat die Swiss Iron Health Organisation SIHO einen neuen Massstab gesetzt.

Eisenmangelpatienten (vor allem Frauen und Kinder) brauchen in erster Linie das ihnen fehlende Eisen. Jeder braucht so viel wie nötig und so wenig wie möglich. Die Swiss Iron Health Organisation SHIO hat das optimierte Konzept (SIS) für Diagnostik, Therapie und Prävention von Eisenmangel in der Schweiz 2007 eingeführt.

Das SIS ermöglicht eine exakte Diagnostik von Eisenmangelpatienten und berechnet aufgrund von Blutwerten, wieviel Eisen jemand braucht um gesund zu werden. Nicht nur das. Es wird ermöglicht, dass Eisenmangelfrauen trotz ihrer Menstruationsblutungen immer wieder so viel Eisen erhalten, wie sie benötigen um gesund zu bleiben.

Swiss Iron System SIS