Diagnostik: Eisentest (Clinical IDS-Score)

Die Diagnose wird gestellt in der Gesamtschau von klinischen Symptomen und spezifischen Blutanalysen. Durchschnittlich leiden Schweizer Eisenmangelpatienten unter vier bis fünf Symptomen bei einem Ferritinwert unter 50 ng/ml.

Eisentest (Clinical IDS-Score)

Die Symptome werden genannt und in vier Gruppen eingeteilt.

Gruppe 1: Erschöpfungszustände

Gruppe 2: Konzentrationsstörungen, ADS, Depressive Verstimmungen, Schlafstörungen

Gruppe 3: SchwindelKopfschmerzenNackenverspannungen

Gruppe 4: HaarausfallNagelbrüchigkeit, Restless Legs

Auswertung:

1-2 Punkte: mögliches Eisenmangelsyndrom

3 Punkte: wahrscheinliches Eisenmangelsyndrom

4 Punkte: sehr wahrscheinliches Eisenmangelsyndrom

 

Je mehr Punkte vorliegen, desto härter ist die Verdachtsdiagnose Eisenmangel. Nun wird der Ferritinwert gemessen. Wenn dieser unter 75 ng/ml liegt, ist der bisherige Verdacht erhärtet. Je tiefer Ferritin, desto härter wird der Verdacht.

Diagnostik: Eisentest (Clinical IDS-Score)